Tipps zur Stärkung des Immunsystems

  • Ausgewogene, gesunde und vollwertige Ernährung
  • Frisches Obst – Vitamine und Mineralien stärken die Abwehrkraft
  • Mäßiger Alkoholgenuss, grundsätzlich auf Zigaretten (nicht nur im Winter) verzichten
  • Ausreichend Schlaf – mindestens sieben Stunden
  • Sauna oder Wechselduschen zur Immunstärkung
  • Stress vermeiden – positiv denken 
  • Regelmäßige, aber dosierte sportliche Bewegung
  • xxnewsxx
  • xxnewsxx

  • xxnewsxx
  • xxnewsxx

 

Tipps und Tricks zur Stärkung des Immunsystems

Ein gutes Mittel zur Stärkung des Immunsystems in der kalten Jahreszeit ist sportliche Betätigung. Ausreden zählen nicht, denn selbst im Winter gibt es vielfältige Möglichkeiten, körperlich aktiv zu sein. Vorsicht ist jedoch geboten bei Patienten mit Anstrengungsasthma. Gerade die kaltfeuchte Luft stellt einen Reiz für die Atemwege dar. Dennoch sind Spaziergänge oder leichtes Walking auch im Winter möglich.

Durch regelmäßige Saunabesuche oder Kneipp-Kuren können die Abwehrkräfte des Körpers gegenüber Erkältungskrankheiten gestärkt werden. Durch den gezielten Einsatz von Kälte- und Wärmereizen, bei denen sich Blutgefäße und Körperzellen zusammenziehen und ausdehnen, wird der Körper praktisch auf die kalten Herbst- und Wintersituationen vorbereitet. Für zu Hause empfehlen sich Wechselduschen.

Eine gesunde, durchdachte Ernährung ist gerade im Winter besonders wichtig. Neben Vitaminen sollten auch genügend Spurenelemente wie Eisen und Zink aufgenommen werden. Besonders ein Mangel an Zink erhöht die Infektanfälligkeit. Auf Ihrem Speiseplan sollten die saisonalen Wintergemüse, die jetzt angeboten werden, stehen. Zu diesen Sorten zählen Lauch, Sellerie, Weißkraut, Möhren, Grünkohl und Spinat.