• xxnewsxx
  • xxnewsxx

  • xxnewsxx
  • xxnewsxx

 

Asthma von A – Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

B

Betamimetika
Diese Medikamente entspannen die verkrampfte Bronchialmuskulatur und wirken so bronchienerweiternd. Es gibt kurz und lang wirksame Beta-2-Sympathomimetika. Kurz wirksame Beta-2-Sympathomimetika stellen die Bronchien rasch weit und werden bei akuter Atemnot inhaliert. Die Wirkung lang wirksamer Beta-2-Sympathomimetika setzt teilweise genauso schnell ein und hält über viele Stunden an.

Bronchien
Die Bronchien oder Atemwege stellen ein weit verzweigtes Röhrensystem dar, welches die beiden Lungenflügel durchzieht. Die Luftröhre teilt sich in die beiden Hauptbronchien. Von dort aus verzweigen sich die Atemwege zu immer kleineren Röhren, die Bronchiolen. Die kleinsten Atemwege münden in die Lungenbläschen (Alveolen). Das Bronchialsystem mit seinen vielen Verzweigungen gleicht einem Baum, der auf dem Kopf steht.

Bronchospasmus
Das gesamte Atemwegssystem ist mit einem Netz von Muskeln umsponnen. Durch die Entzündung beim Asthma und durch äußere Reize (Pollen, Kaltluft etc.) verkrampft sich die Muskulatur und die Atemwege werden eng. Dies führt zu Luftnot.

Bronchospasmolysetest
Eine Untersuchungsmethode bei der Lungenfunktionsprüfung. Zunächst wird die Lungenfunktion gemessen. Danach erhält der Patient ein Betamimetikum zur Inhalation. Nach ca. 10 Minuten erfolgt eine weitere Messung. So wird sichtbar, ob sich die Verkrampfung der Bronchien verbessert hat.